Seite 1 von 1

Neue Nutzungsbedingungen für das Board

Verfasst: Mi 19. Feb 2020, 03:25
von Admin
Dieses Board ist ja auf Nachfrage recht kurzfristig als Versuch gestartet worden, eine vernünftige Diskussion zum Kurs 20022 (Einführung in die objektorientierte Programmierung für Wirtschaftsinformatik) zu ermöglichen.

Dieses Angebot von mir ist und bleibt für die Nutzer weiterhin kostenfrei und ohne Werbung. Ich habe da keinerlei finanzielle Vorteile. Das verursacht eigentlich nur Kosten, aber ich habe ein größeres Hosting-Paket gebucht und so lange es nur ein kleines Forum ist läuft es da halt mit.

Die für die fachliche Diskussion hauptsächlich genutzte Newsgroup hat viele technische Einschränkungen. Beiträge sind z. B. nur kurze Zeit abrufbar, Anhänge sind nicht möglich und die Formatierung der Beiträge ist eine Glückssache. Einige Kommilitonen haben auch Angst dort ihre Fragen offen und frei zu stellen. Bei Discord gibt es auch technische Einschränkungen und es wird schnell unübersichtlich, dazu ist auch dort keinerlei Vertraulichkeit unter Studenten gegeben.

Jetzt, nach dem Eindruck der Klausur WS2019/20 denke ich, dass ich den Versuch weiterlaufen lassen und ausbauen werde. Auch wenn sich ein paar wenige jetzt angemeldet haben, die Woche vor der Klausur waren die Zugriffzahlen sehr hoch (etwa 100 Aufrufe pro Tag). Aber ganz klar, das Forum lebt von der Mitarbeit. Ich habe aufgrund mangelnden Interesses auch keine Inhalte mehr eingestellt. Aber die Klausur scheint ja etwas bewirkt zu haben.

Mein persönlicher Eindruck war, dass das Bestehen dieser Klausur ein reines Glücksspiel ist, wenn man sich nur auf Skripte und Äußerungen des Betreuers in der Newsgroup verlässt. Leider haben jetzt viele motivierte Leute aufgrund dieser Klausur eines Einführungs-Kurses komplett hingeworfen.

Dazu scheinen die Klausuren auch teilweise schwieriger zu werden. War der erlaubte Spickzettel wohl mal als Ausgleich gedacht, dass in 20022 sehr viel Stoff abgefragt wird. So werden nach meinen Empfinden die „Kurzen Fragen“ immer schwieriger, vermutlich weil man ja einen Spickzettel benutzen darf.

Deswegen möchte ich jetzt diese Plattform weiter ausbauen und vor allem mit wirklich hilfreichen Inhalten füllen. Damit dies aber nicht zu einer weiteren Verschärfung der Klausuren führt, werde ich einige Änderungen durchführen:

Änderung des „Nutzungsvertrag“ - in aller Kürze: www.WiInfo.de ist nur für Studenten - Angestellte von Hochschulen sind nicht erwünscht.

Lese- und Schreibzugriff für die fachlichen Foren gibt es nur noch für registrierte Benutzer, die sich im Board vorgestellt haben (nach manueller Freischaltung). Das mag jetzt wieder einige mehr abschrecken. Und ich habe lange damit gehadert, aber ich sehe da keinen anderen Weg.

Ich persönlich mag diesen Vorstellungszwang ja gar nicht. Es geht mir da nur noch einmal um die kurze Erklärung, dass man z. B. Student ist und nicht dem „unerwünschten“ Personenkreis angehört. Das sollte ja machbar sein.

Beste Grüße